Gabi Fellner

Ein Leben ohne Flöte ist möglich, aber sinnlos.

Holzbläser auf die Insel - Musikferienwoche auf Spiekeroog


Nach der Insel ist vor der Insel - nach den erfolgreichen Workshops in 2022, 2023 und 2024 möchte ich auch nächstes Jahr wieder mit euch nach Spiekeroog, die eher ruhige Insel in der ostfriesischen Nordsee.

Die Workshop-Inhalte

Gemeinsam wollen wir uns in einem gemischten Holzbläserensemble Literatur aus mehreren Jahrhunderten widmen. Da noch nicht abzusehen ist, welche Besetzung wir haben werden, werde ich die Stücke passgenau für unser Spekeroog-Ensemble arrangieren und einrichten. Angesprochen sind erwachsene Musikerinnen, die seit mindestens drei Jahren ihr Instrument spielen und somit schon ein bisschen beweglich sind. Flüssiges Notenlesen ist somit Voraussetzung. Wer unsicher bezüglich der Selbsteinschätzung ist, kann sich gerne im Vorfeld bei mir melden. 

Mitmachen können Spielerinnen der Instrumente Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott. Bassklarinette, Englischhorn und tiefe Flöten sind natürlich ebenso willkommen. Um eine gewisse klangliche und dynamische Ausgewogenheit zu gewährleisten, verkraftet ein so kleines Ensemble (zwischen 9 und max. 10 TN) je nach Größe höchstens ein oder maximal zwei Alt- und/oder Tenorsaxofone. Wenn du Saxofon spielst und gerne mitkommen möchtest, melde dich bitte vorab bei mir.

Inhalte der Proben sind natürlich erst einmal die Beschäftigung mit den ausgewählten Stücken bezüglich Artikulation, Dynamik, Stilistik. Des Weiteren geht es um die Entwicklung und Verfeinerung genereller Fähigkeiten im Ensemble-Spiel:

da wir weitgehend ohne Dirigat spielen ist dies z.B. die eigene Stimme flexibel spielen und dennoch aufeinander hören und reagieren zu können, die Fähigkeit der Intonationskontrolle und -anpassung, rhythmische Genauigkeit, führen und folgen, Einsätze geben, Phrasen beginnen, gestalten und beenden und der Frage, wie jede mit den eigenen Fähigkeiten der Gruppe am meisten dienen kann, ohne über-, aber auch ohne unterfordert zu sein.

Darüber hinaus geht es mir nicht darum, in einer Woche die Stücke möglichst fehlerfrei einzustudieren, sondern flexibel mit den musikalischen Voraussetzungen zu arbeiten, die sich uns im Ensemble bieten. Dabei möchte ich zu einer Arbeitsweise finden, in der durch achtsamen und wertschätzenden Umgang mit den eigenen Stärken und Schwächen und denen der anderen eine Atmosphäre kreiert wird, die allen den größtmöglichen Gewinn und Spielfreude bietet.

Auf Wunsch können wir z.B. auch eine Übeeinheit für die Beschäftigung mit den Atemtypen oder mit Übestrategien einsetzen. Sollte das Spiel-Niveau der Spielerinnen sehr unterschiedlich sein, werde ich auch mal in 2 Gruppen proben.

Die instrumentaltechnischen Voraussetzungen

- mindestens 1 1/2 Oktaven Tonumfang
- Spiel mit jeweils 3 Vorzeichen (b und #), da wir mit unterschiedlich gestimmten Instrumenten gemeinsam spielen

Der Zeitplan

Samstag, 25. Januar 2025
individuelle Anreise, erste gemeinsame Mahlzeit: Abendessen

Sonntag, Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 26., 27., 28., sowie 30. und 31.1.2025
Vormittags Proben 10 - 13 Uhr
Nachmittags Proben 16 - 18 Uhr

Mittwoch ist probenfrei

Das Frühstück und das Abendessen nehmen wir täglich gemeinsam im "Haus am Meer"  ein. Um das Mittagessen kümmert sich jede selbst.

Samstag, 1. Februar 2025
individuelle Abreise nach dem Frühstück

Teilnehmerzahl

mindestens 9, maximal 10

Der Anmeldeschluss

ist am 1. Novemer 2024


Das Haus

Wohnen werden wir im "Haus am Meer" auf Spiekeroog, das Teil des Freizeitzentrums Spiekeroog ist und von der Diakonie verwaltet wird.

Das "Haus am Meer" liegt direkt hinter dem Deich; wenn der kürzeste Weg nicht überschwemmt ist (was er leider 2024 während unseres Aufenthaltes war), ist man in 10 Minuten am Meer. Da das Haus etwas außerhalb liegt, braucht man etwa 15 - 20 Minuten bis zum Ortskern. Auch wenn Ende Januar absolute Nebensaison ist, hat immer mindesten ein Café und Restaurant geöffnet, so dass wir nicht verhungern müssen.

Untergebracht sind wir in Apartments mit einem oder zwei Zimmern, so dass alle, die das möchten, ein Einzelzimmer haben können. Ggf. wird sich dann bei gemeinsamer Belegung einer Ferienwohnung das Bad geteilt.



Die Kosten

Die Workshopteilnahme kostet 420,- Euro für die ganze Woche. Dazu kommen die Kosten für Unterkunft mit Halbpension, sowie die individuelle An- und Abreise, Kosten für die Fährüberfahrt und Kurtaxe. Da Spiekeroog autofrei ist, muss das eigene Fahrzeug am Festland (kostenpflichtig) geparkt werden. Das waren in 2024 5,- pro Tag auf einem bewachten Parkplatz.

Die Unterkunftskosten:

Die Unterkunft wird auch direkt bei mir gebucht. Die Kosten im Einzelnen sind, jeweils incl. Halbpension (Frühstück und warmes Abendessen):

755,- Euro im 1-Zimmer-Apartment, alleinige Nutzung

705,- Euro im 2-Zimmer-Apartment, Einzelzimmernutzung,                  gemeinsames Bad (passende Anmeldungen vorausgesetzt)

580,- Euro im 1-Zimmer-Apartment im Doppelzimmer (passende Anmeldungen vorausgesetzt)



Hinweis: um auf das Anmeldeformular zu gelangen, müssen Cookies von Drittanbietern akzeptiert werden - sonst landet man nur auf dem allgemeinen Kontaktformular.

 


Rücktrittskonditionen:

Nach erfolgter Anmeldung ist ein Rücktritt bis einschließlich 1.11.2024 unter Einbehalt einer Bearbeitungsgebühr i.H.v. 50,- Euro grundsätzlich möglich. Ein Rücktritt ab dem 2.11.2024 ist unter Einbehalt einer Bearbeitungsgebühr i.H.v. 50,- nur dann möglich, wenn sich eine geeignete Ersatzteilnehmerin findet. Ich empfehle den Abschluß einer speziellen Reiserücktrittversicherung für Seminare (z.B. von ERGO).

Sollte der Workshop aufgrund Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl abgesagt werden müssen, erfolgt eine Gesamtrückzahlung der an mich gezahlten Beiträge.